Wunschkarten hängen an einem Weihnachtsbaum (Foto: dpa/Armin Weigel)

Weihnachten ohne teure Geschenke

Sandra Schick   01.12.2018 | 08:45 Uhr

Weihnachten ist auch das Fest der Geschenke. Doch nicht jeder kann viel Geld dafür ausgeben. Im Saarland finden an vielen Orten „Wunschbaumaktionen“ zugunsten von bedürftigen Kindern statt. Ein solcher Baum steht am 1. und 2. Dezember in Saarbrücken. Aber es gibt noch weitere Möglichkeiten, an günstige oder sogar kostenlose Geschenke zu kommen.

Seit vielen Jahren gibt es „Wunschbaumaktionen“ in verschiedenen Orten im Saarland. Das Prinzip: Kinder können ihren Weihnachtswunsch auf einen Zettel schreiben. Dieser wird an einen Weihnachtsbaum im öffentlichen Raum gehängt. Besucher können sich einen Wunschzettel aussuchen und dem Kind diesen Weihnachtswunsch erfüllen.

Die „Initiative Nauwieser Viertel“ macht seit 2012 eine eigene Wunschbaumaktion zu Gunsten des SOS-Mütterzentrums. Der Baum steht an wechselnden Standorten im Viertel. Die Orte sind auf der Facebookseite der Initiative zu finden. Heidi Werner von der Initiative sagte SR.de, die Resonanz auf die Aktion sei in diesem Jahr sehr gut. 54 Wünsche von Kindern seien an dem Baum zu finden und bereits 50 Wünsche wurden von Spendern erfüllt. 

Eine zweite Wunschbaumaktion in Saarbrücken gibt es vom Kinderschutzbund. Er stellt am Samstag und Sonntag, 1. und 2. Dezember, zum Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt in seinen Räumen ebenfalls einen solchen Baum auf. (Adresse: Am Schlossberg 3 in Saarbrücken).

Auch in anderen Orten im Saarland gibt es solche Aktionen, wie zum Beispiel in Saarlouis, Riegelsberg, Schwalbach und Tholey. In Bexbach gibt es einen Wunschbaum von Bewohnern aus den Seniorenheimen.

Aktion Freudeschenker

Eine weitere Aktion im Saarland ist „Freudeschenker“, die karitative Aktion der Saarländischen Armutskonferenz, des THW Neunkirchen und des Fotografen Pasquale D'Angiolillo. Die Aktion richtet sich gezielt an bedürftige Familien im Saarland. Die Veranstalter haben eine Liste zusammengestellt auf der sich verschiedene "Sorgen und Nöte" von saarländischen Familien befinden. Spender können einen Gutschein auswählen und bestimmen, für welchen Zweck und in welcher Höhe der Gutschein eingesetzt werden soll. So können beispielsweise Gutscheine fürs Kino, den Zoo, das Theater, Computer-Zubehör, Medikamente und vieles mehr gespendet werden.

Wo findet man günstige oder kostenlose Geschenke?

Wer selbst in der Situation ist, nicht viel Geld für Geschenk ausgeben zu können, sich aber nicht an karitative Einrichtungen wenden möchte, für der hat noch andere Möglichkeiten an günstige oder kostenlose Geschenke zu kommen. Beim „Verschenkmarkt des EVS“ findet man gebrauchte Gegenstände, die entweder verschenkt oder im Tausch angeboten werden. Eine weitere Möglichkeit sind Facebookgruppen, wie zum Beispiel „Zu verschenken im Saarland“ oder „Verschenken & Verkaufen im Saarland“. Auch überregionale Gruppen können ein Fundus sein. So gibt es zum Beispiel Gruppen, die sich auf Kinderspielzeug und -kleidung spezialisiert haben. Auch bei Ebay Kleinanzeigen finden sich viele, oft sehr gut erhaltene Spielsachen und andere Dinge, die verschenkt oder günstig abgeben werden.

Artikel mit anderen teilen