Der Rettungshubschrauber „Christoph 16“ der ADAC Luftrettung (Foto: Ann-Iren Ossenbrink)

Wanderer von Kühen schwer verletzt

  18.07.2020 | 10:40 Uhr

In Beckingen-Düppenweiler ist am Donnerstagnachmittag ein Wanderer aus Nordrhein-Westfalen auf dem Litermont-Sagenweg durch eine Kuhherde schwer verletzt worden. Der 67-Jährige musste per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Mann aus Nordrhein-Westfalen war auf dem Litermont-Sagenweg unterwegs, als er eine Viehweide überquerte, teilte die Polizei mit. Dabei geriet er zwischen laufende Kühe. Er wurde von den Tieren umgeworfen und überrannt.

Der 67-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Brustbereich. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Winterberg-Klinikum nach Saarbrücken geflogen, wo er behandelt wurde.

Der Wanderweg führt laut Polizeiangaben an der Unglücksstelle durch eine Schikane über die Viehweide. Ein Warnschild weise auf die Gefahren durch Tiere hin und halte die Wanderer an, die Weide zu meiden, wenn sich Tiere darauf befinden.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 18.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja