Das UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte (Foto: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Gerhard Kassner)

UNESCO-Status der Völklinger Hütte nicht gefährdet

Dietmar Schellin   07.07.2018 | 08:00 Uhr

Die Völklinger Hütte läuft nicht Gefahr, ihren Status als UNESCO Weltkulturerbe zu verlieren. Davor hatten Windkraftgegner, FDP und AfD wegen Windrädern in der Umgebung gewarnt.

Die Welterbestätte Alte Völklinger Hütte wird nicht auf der Roten Liste der UNESCO stehen. Das geht aus einem Schreiben des britischen Welterbe-Gutachters Barry Gamble an das Landesdenkmalamt hervor. Die Gestalt dreier Windräder, drei Kilometer entfernt vom Weltkulturerbe, vertrüge sich vorzüglich mit dem weltweit einzigartigen Anblick der Alten Völklinger Hütte. Sie ergänzten in ihrer Modernität sogar die vertikalen Linien der Hütte.

Windkraftgegner, wie auch die FDP und die AfD hatten gewarnt, Windkraftanlagen auf dem Bouser Berg könnten dazu führen, dass der Alten Völklinger Hütte der UNESCO-Status aberkannt würde. Die UNESCO hatte zuvor schon den Bau eines Gashochbehälters unmittelbar neben der Gebläsehalle nach eingehender Prüfung genehmigt.

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3 Rundschau vom 07.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen