Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Autofahrer bleibt zwischen zwei Pkw stecken

  17.03.2019 | 17:49 Uhr

Ein Autofahrer hat sich am Samstagmorgen auf seiner Flucht vor der Polizei zwischen zwei geparkten Pkw eines Autohandels festgefahren. Zuvor war der 51-jährige Franzose gegen 2.45 Uhr von einem Zeugen gemeldet worden, als er auf der A620 in Richtung Saarbrücken in Schlangenlinien fuhr.

An der Abfahrt Völklingen prallte er gegen ein Baustellenschild und verließ die A620. Der 51-Jährige fuhr trotzdem weiter. Er missachtete Anhaltezeichen der Polizei und fuhr über die Karolingerstraße in die Straße Im Betzen, wo er dann zwischen zwei geparkten Autos stecken blieb.

Der Mann musste anschließend durch die geöffnete Scheibe seines Wagens befreit werden. Es stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein besaß und außerdem noch unter dem Einfluss von Medikamenten und Betäubungsmitteln stand. Letztere hatte er auch bei sich. Der 51-Jährige musste eine Blutprobe abgeben.

Artikel mit anderen teilen