Eine Wespe sitzt auf einem Marmeladenbrot (Foto: dpa/Peer Grimm)

Viele Wespen und Hornissen im Saarland

  30.07.2018 | 15:52 Uhr

In diesem Sommer gibt es im Saarland besonders viele Wespen und Hornissen. Das hat das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz dem SR auf Nachfrage bestätigt. Als Grund vermuten die Experten den vorangegangenen milden Winter. Viele Königinnen hätten ihn gut überstanden.

Wer die Tiere umsiedeln möchte, weil sie beispielsweise im heimischen Rolladenkasten nisten, der sei jetzt allerdings zu spät dran. Die Völker würden eine Umsiedlung jetzt nur noch sehr schwer überleben. Der beste Termin sei im Frühjahr oder im beginnenden Sommer.

Motorgeräusche vermeiden

Das Landesamt rät, bei Begegnungen mit Wespen und Hornissen ruckartige Bewegungen zu vermeiden. Außerdem sollen Motorgeräusche vor dem Nistplatz, zum Beispiel durch Rasenmähen, vermieden werden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 30.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen