Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Autofahrer legt Internet in Hilbringen lahm

  18.08.2020 | 11:23 Uhr

Ein 21 Jahre alter Autofahrer hat durch einen Verkehrsunfall am Samstagabend in Merzig-Hilbringen dafür gesorgt, dass bei rund 500 Haushalten in Hilbringen, Fitten und Mechern Internet, Telefon und Kabelfernsehen ausgefallen sind. Er war mit seinem Wagen in einen Verteilerkasten gekracht.

Nach Polizeiangaben war der 21-jährige Losheimer gegen 23.50 Uhr auf der Merziger Straße in Hilbringen unterwegs – zu schnell, übermüdet und unter Alkoholeinfluss. Im Kreuzungsbereich verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, krachte gegen mehrere Pflanzringe und riss ein Halteverbotsschild aus der Verankerung, wobei ein geparkter Wagen beschädigt wurde. Schließlich krachte der 21-Jährige mit seinem Auto in den Verteilerkasten. Anschließend flüchtete er in Richtung Sportplatz.

Reparaturen dauerten bis Montag an

Nach Angaben der „Saarbrücker Zeitung“, die zuerst über den Unfall berichtete, hatten Zeugen den Unfall beobachtet und die Polizei verständigt. Die Beamten fanden den 21-Jährigen, der sich in der Nähe seines Wagens in einem Feld verstecken wollte. Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei auf etwa 6000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Der Verteilerkasten wird von Vodafone als Verstärkerpunkt genutzt, um rund 500 Haushalte in den Ortsteilen Hilbringen, Fitten und Mechern mit Internet, Telefon und Kabelfernsehen zu versorgen. Die notwendigen Reparaturarbeiten waren nach Unternehmensangaben am Montagnachmittag abgeschlossen, sodass ab 16.50 Uhr wieder alle Dienste zur Verfügung standen. 

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja