Polizeitaucher beim Einsatz an der Saar (Foto: Polizei Saarland)

Vermisster Schwimmer tot aus Saar geborgen

  05.08.2020 | 08:52 Uhr

Die Polizei hat am Dienstag bei Saarlouis eine Leiche aus der Saar geborgen. Die Obduktion hat nun ergeben, dass es sich dabei um einen seit Samstag vermissten 58-Jährigen handelt.

Der Lastwagenfahrer aus Niedersachsen war am Samstag beim Baden in der Saar verschwunden. Die Suche der Polizei mit Tauchern, Spürhunden und Wärmebildkameras war zunächst erfolglos geblieben.

Bei einer erneuten Suche entdeckten Beamte dann am Dienstag den Leichnam in der Saar, etwas unterhalb der Stelle, an der 58-Jährige zum Schwimmen ins Wasser gestiegen war, bestätigte Polizeisprecher Stephan Laßotta.

Tödlicher Badeunfall

Die Obduktion habe die Identität des 58-Jährigen bestätigt. Wie bereits zuvor vermutet, habe es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gegeben, so Laßotta. Die Polizei geht von einem Badeunfall aus.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja