Ein Schäferhund und ein Dobermann kämpfen miteinander (Foto: imago images / Agentur 54 Grad)

Schäferhunde und Mischlinge häufig für Verletzungen verantwortlich

  07.12.2019 | 09:55 Uhr

Im Saarland haben im vergangenen Jahr vor allem Mischlinge und Schäferhunde Menschen verletzt. Das geht aus der Beißstatistik des Innenministeriums hervor.

Demnach verletzten Mischlinge im Saarland 31 Menschen, drei von ihnen schwer. Zudem töteten sie vier andere Hunde. Unter den Rassehunden am häufigsten bissen Schäferhunde zu. Sie verletzten im vergangenen Jahr elf Menschen und töteten zwei Hunde.

Schäferhunde sind damit bereits seit 15 Jahren die Rassehunde, die im Saarland am häufigsten für Verletzungen oder sogar Todesfälle verantwortlich sind.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 07.12.2019.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja