Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: Friso Gentsch/dpa)

Pferd bei Weiskirchen angeschossen

  17.08.2019 | 15:12 Uhr

In Weiskirchen-Thailen haben Jäger am frühen Samstagmorgen ein schwerverletztes Island-Pferd auf einer Koppel entdeckt. Die Verletzung des Tieres war so schwer, dass es von seinem Leiden erlöst und getötet werden musste.

Nach Angaben einer Tierärztin soll es sich bei der Verletzung um eine Schusswunde handeln. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Womöglich könnte ein Jäger das Tier durch einen Fehlschuss verletzt haben. In der Nähe der Koppel hatte am Samstagmorgen eine Jagd stattgefunden.

Artikel mit anderen teilen