Ein Bus fährt über eine frisch verschneite Straße (Foto: picture alliance/dpa | Jan Eifert)

Verkehrsprobleme wegen Schnee und Eis

  27.01.2021 | 14:29 Uhr

Im Saarland hat es am Mittwochmorgen durch Schneeglätte Verspätungen und Teilausfälle im Öffentlichen Nahverkehr gegeben. Außerdem meldete die Polizei rund 30 Unfälle aufgrund der Witterung. Meist blieb es bei Sachschäden.

Schnee und Eis haben im Saarland am Mittwochmorgen zu Einschränkungen im Öffentlichen Nahverkehr geführt. Das teilten die Verkehrsbetriebe mit. Am frühen Mittwochmorgen konnten die Busse vielerorts Höhenlagen nicht anfahren. Betroffen war unter anderem der Verkehr in Saarbrücken und Völklingen.

Mittlerweile hat sich die Lage im Busverkehr aber wieder größtenteils normalisiert. Nach Angaben der Verkehrsbetriebe werden alle Lagen wieder angefahren.

30 Unfälle wegen Witterung

Im Laufe des Vormittags hat es nach Angaben der Polizei außerdem rund 30 Einsätze in Zusammenhang mit den Witterungsverhältnissen gegeben. Bei 25 Unfällen sei es bei Sachschäden geblieben, in fünf Fällen seien Menschen verletzt worden.

In vier Fällen wurden Personen ins Krankenhaus gebracht. Bei mindestens drei Unfällen waren Lkw beteiligt. Dabei hätten sich die meisten Unfälle im Bereich Merzig-Wadern, besonders auf der A62, und im Regionalverband Saarbrücken zugetragen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja