Ein Polizeifahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht (Foto: dpa)

Verfolgungsjagd auf der A6

  05.07.2018 | 18:09 Uhr

Auf der A6 zwischen Homburg und Kaiserslautern hat es am Donnerstagmorgen eine Verfolgungsjagd gegeben. Wie die Polizei in Kaiserslautern auf SR-Anfrage mitteilte, gingen bei saarländischen Dienststellen gegen 7.00 Uhr mehrere Anrufe ein.

Die Anrufer berichteten von einem Fahrzeug mit kaputter Scheibe, das auf der linken Spur mit Dauerblinkzeichen in Richtung Kaiserslautern unterwegs sei. Der Fahrer sei offenbar vermummt gewesen. Die Polizei nahm die Verfolgung auf, allerdings habe der Fahrer auf Haltezeichen nicht regiert. Der Mann fuhr sogar rückwärts, um seine Flucht fortzusetzen. Dabei wurde ein Pkw beschädigt.

Festnahme in Kaiserslautern

An der Abfahrt Kaiserslautern West sei der Mann abgefahren und konnte im Stadtgebiet gestellt werden. Dabei sperrte sich der 44-Jährige in seinen Pkw ein, weshalb die Beamten die Scheiben einschlagen mussten. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Inzwischen wurde der 44-Jährige in eine psychiatrische Anstalt gebracht.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 05.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen