Das verunfallte Polizeiauto nach der Verfolgungsfahrt in Wadgassen. (Foto: BeckerBredel)

Verfolgungsfahrt in Wadgassen endet mit Unfall mit Polizeiauto

  18.07.2022 | 16:32 Uhr

Zwischen Völklingen und Wadgassen hat sich ein 53-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die Fahrt endete am Samstagabend mit einem Unfall. Vier Personen wurden leicht verletzt. Der Verursacher war selbst Polizist.

Die Polizei wollte am Samstagabend einen 53-jährigen Autofahrer in Völklingen kontrollieren, weil er unsicher fuhr. Der Mann flüchtete laut Polizei daraufhin Richtung Wadgassen.

Fahrer fährt ungebremst in Polizeiauto

Im Ortsteil Schaffhausen fuhr der Flüchtende durch einige Nebenstraßen, bis er wieder in die Hauptdurchgangsstraße des Ortes einbog. Dort versuchten Beamte der Polizei Burbach, die die Beamten aus Völklingen hinzugezogen hatten, dem Mann den Weg mit einem Streifenwagen zu versperren.

Der Autofahrer fuhr jedoch einfach weiter und knallte ungebremst in den Polizeiwagen. Anschließend kam er von der Straße ab, durchbrach mit seinem Auto eine Gartenmauer und kam im Vorgarten zum Stehen.

Vier Leichtverletzte

Der Mann versuchte vom Unfallort zu flüchten, konnte jedoch schließlich mit Hilfe einer Elektroschockpistole festgenommen werden.

Der 53-Jährige, der 38-jährige Fahrer des Streifenwagens sowie die 32 und 22 Jahre alten Polizistinnen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand zudem ein erheblicher Sachschaden.

Wie ein Polizeisprecher dem SR bestätigte, ist der 53-jährige Autofahrer selbst von Beruf Polizist.

Weiterer Unfall mit Streifenwagen am Wochenende

Auch in der Nacht zu Samstag war bereits ein Polizeiauto in einen Unfall verwickelt worden. Dabei war ein Streifenwagen der Polizei Saarlouis mit einem anderen Pkw kollidiert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.07.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja