Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

30-Jähriger liefert sich in St. Wendel Verfolgungsfahrt

  03.04.2022 | 14:15 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen hat ein 30-jähriger Autofahrer in St. Wendel versucht, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Dabei fuhr er auf einen Polizeibeamten zu, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte. Anschließend lieferte er sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei, wobei es zu insgesamt vier Verkehrsunfällen kam.

Bei einer Verkehrskontrolle im Bereich der August-Balthasar-Straße in St. Wendel am Sonntagmorgen gegen 3.00 Uhr hat ein 30 Jahre alter Autofahrer die Anhaltezeichen der Polizeibeamten ignoriert und ist geflüchtet. Der Mann ist bereits rechtskräftig wegen Gewaltdelikten verurteilt und steht unter Bewährung.

Vier Verkehrsunfälle

Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den 30-Jährigen auf der St. Annenstraße zunächst zum Anhalten bewegen. Dann fuhr der Mann jedoch plötzlich auf einen 22 Jahre alten Polizeibeamten zu, der sich nur noch durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnte.

Der 30-Jährige setzte seine Flucht unbeirrt fort, verfolgt von den Beamten, die weitere Kräfte hinzuzogen. Im Zuge der Verfolgungsfahrt kam es zu vier Verkehrsunfällen der Funkstreifenkommandos, wobei zwei 40-jährige Polizisten leicht verletzt wurden. Andere Personen waren nicht involviert. Zwei eiserne Absperrketten auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes wurden beschädigt.

Fahrt endet in Namborn

Die Verfolgungsfahrt führte über die Bundesstraße B41 Richtung Nohfelden und endete in Namborn. Dort gelang es der Polizei, den 30-Jährigen zu stoppen und festzunehmen. Da der Verdacht bestand, dass der Mann unter Drogeneinfluss steht, wurde er zunächst ins Krankenhaus gebracht. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Die Ermittlungen dauern an.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja