Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

24 Autos in St. Arnual beschädigt

  01.05.2022 | 10:58 Uhr

Im Saarbrücker Stadtteil St. Arnual haben in der vergangenen Nacht unbekannte Täter zahlreiche Autos beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, wurden in der Julius-Kiefer-Straße an insgesamt 24 Fahrzeugen die Spiegel abgetreten oder demoliert. Insgesamt verlief die Hexennacht jedoch verhältnismäßig ruhig.

Drei bislang unbekannte Täter sollen in der Nacht auf Sonntag insgesamt 24 Fahrzeuge im Bereich der Julius-Kiefer-Straße im Saarbrücker Ortsteil St. Arnual beschädigt haben. Wie die Polizei mitteilte, hatten Zeugen die drei jungen Männer dabei beobachtet, wie sie durch die Julius-Kiefer-Straße gingen und hier grundlos die Außenspiegel an dort geparkten Fahrzeugen abtraten.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 01.05.2022, Länge: 1:59 Min.]
Bilanz der Hexennacht und des Maifeiertags

Auf ihr Verhalten angesprochen, flüchteten die Männer zu Fuß in Richtung der Saargemünder Straße. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei die Täter nicht mehr antreffen.

Polizei sucht Zeugen

Die drei Männer wurden von den Zeugen als junge Männer, Anfang 20, beschrieben. Alle hätten kurze Haare gehabt und seien von schmaler Statur gewesen. Einer der Täter habe eine dunkle Jacke mit Fellbesatz an der Kapuze getragen.

Zeugen sowie betroffene Fahrzeughalter können sich unter der Telefonnummer 0681/9321-233 bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt melden.

Martin Luther-Büste in Bexbach zerstört

Auch in Bexbach gab es einen Fall von Vandalismus. Dort wurde im Ortsteil Höchen eine Büste von Martin Luther komplett zerstört. Sie stand vor der protestantischen Kirche. Die Täter sind bislang unbekannt. Die Polizei geht nach Angaben eines Pressesprechers nicht von einem religiösen Motiv für die Tat aus. 

Abgesehen von diesen Vandalismus-Fällen verlief die Hexennacht verhältnismäßig ruhig. Die Polizei registrierte insgesamt nur wenige Delikte.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 01.05.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja