Eine goldfarbene Justitia-Figur steht vor Aktenmappen (Foto: picture alliance/Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa)

Ex-AfD-Mitglied rechtskräftig verurteilt

mit Informationen von Barbara Spitzer   23.09.2021 | 12:03 Uhr

Das Urteil wegen Volksverhetzung gegen den ehemaligen St. Wendeler Stadtrat Carlos Mrosek ist rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft hat ihre Berufung zurückgezogen.

Die Staatsanwaltschaft teilte auf SR-Anfrage mit, sie habe ihre Berufung gegen das Urteil wegen mangelnder Erfolgsaussichten zurückgezogen.

Mrosek zu Geldstrafe verurteilt

Das Amtsgericht Ottweiler hatte das ehemalige AfD-Mitglied Carlos Mrosek wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt. Diese Strafe muss der ehemalige St. Wendeler Stadtrat aber nur zahlen, wenn er erneut straffällig wird. Zudem muss er eine Geldauflage von 3000 Euro an die Caritas zahlen.

Verurteilung wegen volksverhetzenden Tweets

Mrosek hatte gestanden, 2019 einen Tweet gegen Flüchtlinge gepostet zu haben, der als volksverhetzend gewertet wurde. Mrosek ist nach Angaben der Stadt St. Wendel wegen seines Wegzugs seit Februar nicht mehr Mitglied im Stadtrat.

Über dieses Thema berichteten auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.09.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja