Strafprozessordnung und Gerichtsakten (Foto: dpa/Bodo Schackow)

Neun Jahre Haft nach Totschlag in Malstatt

mit Informationen von Patrick Wiermer   15.06.2022 | 15:36 Uhr

Das Landgericht Saarbrücken hat einen 36-jährigen Mann wegen Totschlags zu neun Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte hatte im Oktober vergangenen Jahres einen Gleichaltrigen auf offener Straße niedergestochen.

Ein 36-Jähriger ist vor dem Landgericht Saarbrücken wegen Totschlags zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann im Oktober 2021 im Saarbrücker Stadtteil Malstatt einen anderen 36-Jährigen am helllichten Tag mit 18 Messerstichen getötet hatte.

Angeklagt war der Täter ursprünglich wegen Mordes. Das Gericht verurteilte ihn schließlich wegen Totschlags zu neun Jahren Haft. Es begründete sein Urteil damit, dass der Täter nicht vorbestraft war und sich selbst der Polizei gestellt hatte. Außerdem habe der 36-Jährige vor Gericht Reue gezeigt.

Der Anwalt der Nebenklägerin, die Ehefrau des Opfers, sieht das anders. Das Urteil könnte also möglicherweise angefochten werden.

"Am Ende blieb es bei Totschlag"
Audio [SR 3, Studiogespräch:Dorothee Scharner/ Patrick Wiermer, 15.06.2022, Länge: 03:52 Min.]
"Am Ende blieb es bei Totschlag"

Viele Details zur Tat weiterhin unklar

Vieles Details zur Tat blieben bis zum Schluss unklar. Für das Gericht ist aber klar, dass der Tat ein Streit vorausging.

Demnach wollte der Täter seine Familie aus Syrien über Schleuser zunächst in die Türkei bringen lassen. Dafür hatte das spätere Opfer über Mittelsmänner eine größere Summe bekommen, die dann an die Schleuser weitergeleitet werden sollten. Das sei aber nicht passiert. Stattdessen habe das Opfer den Täter immer wieder vertröstet.

Am 5. Oktober 2021 wollte dieser seinen gleichaltrigen Landsmann in der Metzdorfstraße in Malstatt zur Rede stellen. Dabei kam es zu einem Streit. Wie dieser genau ablief, konnte vor Gericht nicht mehr im Detail geklärt werden.

Über dieses Thema haben auch die SR3-Hörfunknachrichten am 15.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja