Feuerwehreinsatz  in der Schlackenbergstraße in St. Ingbert. (Foto: Marco Schmeltzer/Feuerwehr St. Ingbert)

Defektes Akku-Pack löste Explosion aus

  18.12.2019 | 16:39 Uhr

Zwei Tage nach dem Brand und der anschließenden Explosion im St. Ingberter Gewerbegebiet West steht die Ursache fest. Auslöser war nach Polizeiangaben ein defektes Akku-Pack.

Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer am Montag durch einen Defekt an einem Akku-Pack entstanden. Durch die entstandene Hitze explodierte eine Gaskartusche, die ebenfalls in dem Gebäude gelagert war. Die Druckwelle riss im Kellergeschoss Türen heraus und breitete sich über den Versorgungsschacht in weitere Etagen aus.

Unter anderem wurden Gipskartonplatten von den Wänden gerissen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt.  

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 18.12.2019 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja