Gebäude der Inneren Medizin an der Homburger Uniklinik  (Foto: SR)

Unwetterschäden am Uni-Klinikum

  16.07.2018 | 18:03 Uhr

Starkregen und Hagel haben am Sonntagabend zu Schäden am Uni-Klinikum in Homburg geführt. Das hat die Pressestelle der Klinik dem SR auf Nachfrage bestätigt. Demnach musste eine Station der Inneren Medizin, die sich unter dem neuen Hubschrauber-Landeplatz befindet, evakuiert werden.

Nach Klinikangaben sind die Abscheidebecken auf dem Dach vollgelaufen, außerdem sei wahrscheinlich das automatische Ablaufventil gestört gewesen. Auch in mehrere Treppenhäuser sei Wasser eingetreten. Rund 80 Feuerwehrleute und rund 30 Klinik-Mitarbeiter seien im Einsatz gewesen, um die Schäden so gering wie möglich zu halten.

Geringe Wasserschäden habe es auch in anderen Bereichen gegeben, unter anderem der Chirurgie und der Neurochirurgie. Dort laufe der Betrieb wieder normal. In der Klinik für Innere Medizin soll spätestens am Donnerstag wieder Normalbetrieb herrschen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 16.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen