Starkregen (Foto: dpa/picture alliance/Julian Stratenschulte)

Zahlreiche Feuerwehreinsätze wegen Unwetter

  22.08.2021 | 16:14 Uhr

Im Saarland und in der französischen Grenzregion im Départment Moselle hat ein Unwetter mit starkem Regen und Sturmböen am Samstagabend zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen geführt. Besonders betroffen waren der Regionalverband Saarbrücken und Saint Avold in Frankreich.

Ab 22.00 Uhr sind die Feuerwehren innerhalb von rund zwei Stunden zu über 40 Einsätzen ausgerückt. Die Einsatzkräfte kümmerten sich hauptsächlich um vollgelaufene Keller, überflutete Straßen und andere Wassereinbrüche in Gebäuden. Sie mussten aber auch einige umgefallene Bäume zur Seite räumen.

Unfall nach Blitzeinschlag

Besonders viele Einsätze gab es in Güdingen und Brebach-Fechingen. Aber auch in der Gemeinde Riegelsberg und Kleinblittersdorf mussten die Feuerwehren Unwetterfolgen beseitigen. Die Polizei Völklingen meldete einen Unfall nach einem Blitzeinschlag.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 22.08.2021, Länge: 1:20 Min.]
Starke Unwetter im Saarland

Demnach war ein Autofahrer auf der Saarbrücker Straße in Riegelsberg unterwegs, als der Blitz in die Oberleitung der Saarbahntrasse einschlug. Das erschreckte den Fahrer so sehr, dass er die Kontrolle über sein Auto verlor und in eine Hauswand krachte. Der Autofahrer wurde nicht verletzt, die Feuerwehr musste aber anrücken, um auslaufende Betriebsstoffe zu entfernen.

350 Einsätze in Moselle

Auch im französischen Département Moselle, das ans Saarland angrenzt, sind die Feuerwehren am Samstagabend zu vielen Unwettereinsätzen ausgerückt. Im Département gab es 350 Einsätze. Das berichtet der Radiosender France Bleu Lorraine.

Besonders betroffen war Saint-Avold. Nach Angaben des ARD-Wetterkompetenzzentrums führten Starkregen und Hagel unter anderem zu Überschwemmungen. Demnach fielen nach Radarauswertungen zwischen 21.00 Uhr und Mitternacht in der Region örtlich bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter. In Seingbouse wurden Windgeschwindigkeiten von 126 km/h gemessen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.08.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja