Ein umgestürtzter Baum liegt auf einem Auto (Foto: Feuerwehr Illingen/Thomas Keller)

Unwetter in Teilen des Saarlandes

  12.08.2020 | 09:32 Uhr

Wegen eines heftigen Unwetters im Saarland hat es am Dienstagabend zahlreiche Unfälle, Überflutungen und Sperrungen gegeben. Am schwersten hat es dabei die Landeshauptstadt getroffen.

Allein in Saarbrücken musste die Feuerwehr zu über 140 Einsätzen ausrücken. Ein Feuerwehrmann wurde dabei leicht verletzt. Der Einsatzschwerpunkt lag in der Saarbrücker Stadtmitte und den östlichen Stadtteilen.

Unwetter in Teilen des Saarlandes
Video [SR.de, Felix Schneider, 11.08.2020, Länge: 00:38 Min.]
Unwetter in Teilen des Saarlandes

Die Stadtautobahn im Bereich der Bismarckbrücke und der Anschlussstelle St. Arnual war zeitweise wegen Überflutung gesperrt. Durch das Unwetter sind zudem mehrere Bäume auf Autos gestürzt, Straßen und Keller wurden überflutet und Ziegel von den Dächern geweht.

Einsätze endeten erst in der Nacht

Die Feuerwehr war bemüht, zahlreiche überflutete Gullydeckel frei zu pumpen. Die Polizei musste nach eigenen Angaben saarlandweit etwa 50 Gefahrenstellen absichern. Erst in der Nacht um ein Uhr endeten die Einsätze von Polizei und Feuerwehr.

Auch in den kommenen Tagen bleibt das Gewitterrisiko bestehen.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 11.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja