Der Eingangsbereich zu der Klinik für Kinder- und Jugendpsychatrie des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg (Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa)

Saar-Uni sucht mögliche Missbrauchsopfer

  26.11.2019 | 14:14 Uhr

Die Universität des Saarlandes sucht mögliche weitere Betroffene des Missbrauchsskandals an der Kinder-und Jugendpsychiatrie. Es geht um Studien, an denen der beschuldigte Arzt teilgenommen hatte. Die Daten wurden anonymisiert. Darum kann die Uni keinen Kontakt mehr herstellen.

Die bereits im Sommer eingerichtete Task Force wertet laut Uni insgesamt 24 Aktenordner aus. Darin wird die Mitarbeit des Arztes an universitären Studien dokumentiert. Nach Angaben der Universität gibt es bislang keine Hinweise, dass er während seiner Zeit dort Kinder oder Jugendliche missbraucht hat. Die Daten sind aber anonymisiert. Die Uni hat keinen Zugang zu Namen und Adressen mehr, darum sucht sie mutmaßlich Betroffene.

Zwei Studien mit Kindern

Der Arzt studierte von 2003 bis Ende 2009 Medizin an der Universität des Saarlandes. Während dieser Zeit arbeitete er als studentische Hilfskraft an einer Forschungsstudie der Kinder- und Jugendpsychiatrie mit, an der insgesamt 100 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben. Dieser Zeitraum umfasste die Jahre zwischen  2006 und 2010.

Bis 2014 arbeitete er an seiner Promotion. An dieser nicht abgeschlossenen Studie haben 104 Minderjährige teilgenommen, darunter 19 Kinder und Jugendliche die bereits an Untersuchungen aus der Studienzeit teilgenommen hatten.

185 mögliche Betroffene

Somit ergibt sich ein Personenkreis von 185 Personen, die als Kinder und Jugendliche an Studien teilgenommen haben - entweder als Patienten oder Probanden.

Ansprechpartner für potenziell betroffene Personen ist das Sekretariat des Dekans der Medizinischen Fakultät unter der Telefonnummer 06841-16-26071, vormittags von 9.00 bis 13.00 Uhr.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja