Campus-Center der Universität des Saarlandes (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Uni Saar belohnt Studierende für soziales Engagement

  12.04.2020 | 08:16 Uhr

Creditpoints für Corona-Hilfe: Studentinnen und Studenten, die in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fach an der Universität des Saarlandes eingeschrieben sind, sollen für besonderes Engagement während der Corona-Krise belohnt werden. Die Leistungen sollen im Studium angerechnet werden.

Die Regelung wurde nach einem Aufruf des Universitätspräsidiums eingeführt. Sie gilt für Studentinnen und Studenten der Bachelor-Studiengänge BWL, Wirtschaft und Recht, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftspädagogik.

Bis zum 15. Mai können sich Studierende anmelden, die etwa das Universitätsklinikum oder eine andere Gesundheitseinrichtung unterstützen. Ihr Engagement wird von der Uni als Studienleistung mit sechs Creditpoints für 180 Stunden anerkannt. Universitätspräsident Manfred Schmitt hatte Studierende aufgerufen, sich in der Corona-Krise zu engagieren.

Blick für Soziales soll gestärkt werden

In Lehramtsstudiengängen und in geisteswissenschaftlichen Fächern wird soziales Engagement schon länger angerechnet. Durch die neue Regelung sollen in den wirtschaftswissenschaftlichen Fächern soziale Belange stärker in den Blick der Studierenden gerückt werden.

"Gerade bei großen gesellschaftlichen Veränderungen und Herausforderungen, wie wir sie aktuell in der Coronavirus-Krise erleben, gehört die Übernahme von Verantwortung zu den wesentlichen Aufgaben aller Mitglieder einer Gesellschaft", heißt es in einer Erklärung von Professor Wolfgang Maaß, Studienbeauftragter des Bereichs Wirtschaftswissenschaft.

Die Studierenden können zunächst im Sommersemester Creditpoints für ihren Abschluss sammeln. Nach Angaben der Uni wird jedoch auch über eine Fortführung dieser besonderen "Praxis-Veranstaltung" im Wintersemester nachgedacht.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja