Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Autofahrer lässt offenbar schwer verletzten Fußgänger liegen

  03.05.2022 | 21:18 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall im St. Ingberter Stadtteil Rentrisch ist am Dienstag ein 40-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Er war beim Überqueren der Straße von einem Kleinwagen erfasst worden. Dessen Fahrer flüchtete von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht aktuell Zeugen eines schweren Verkehrsunfalls am Dienstagvormittag in der Unteren Kaiserstraße in Rentrisch. Dort war gegen 10.45 Uhr ein 40-jähriger Fußgänger von einem Kleinwagen angefahren worden.

Wie die Polizei mitteilte, flüchtete der bislang unbekannte Autofahrer anschließend vom Unfallort und konnte bislang nicht identifiziert werden. Das Unfallopfer sei mit schweren Beinverletzungen von Verwandten ins Krankenhaus gebracht worden und habe nach einer ersten Behandlung die Polizei informiert.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja