Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Radfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

  24.09.2020 | 13:12 Uhr

Ein 81-jähriger Fahrradfahrer aus Dillingen ist am Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 170 zwischen Wallerfangen und Rehlingen lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben hatte er die Vorfahrt eines Autofahrers missachtet.

Der 81-Jährige war von Dillingen nach Wallerfangen unterwegs. Beim Einbiegen auf die L170 kam es zur Kollision mit dem Auto eines 65-Jährigen aus Rehlingen.

Der Radfahrer stieß mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Autos und erlitt dabei ein offenes Schädel-Hirn-Trauma. Nach Polizeiangaben trug der Mann keinen Fahrradhelm. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der 81-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Mehrstündige Sperrung

Der Autofahrer musste wegen eines Schocks vor Ort medizinisch versorgt werden. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Zur Unfallaufnahme und Räumung der Fahrbahn war die L170 zwischen Wallerfangen und der Brückenstraße für mehrere Stunden gesperrt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 24.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja