Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Nach Frontalcrash bei Landau Autofahrer in Lebensgefahr

  01.08.2020 | 15:18 Uhr

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 10 bei Landau sind am Freitag zwei Erwachsene schwer und zwei Kinder leicht verletzt worden. Ein 62 Jahre alter Autofahrer aus dem Raum Neunkirchen erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann aus dem Raum Neunkirchen war zwischen den Anschlussstellen Landau-Godramstein und Birkweiler mit dem Auto einer 56 Jahre alten Fahrerin aus dem Raum Südliche Weinstraße zusammengeprallt. Nach Informationen der Polizei am Samstag ist der 62-jährige Fahrer mit seinem Wagen aus bisher ungeklärten Gründen links in den Gegenverkehr geraten.

Hubschrauber im Einsatz

Die beiden schwer verletzten Autofahrer wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Die acht und elf Jahre alten Mädchen, die bei dem Mann im Wagen saßen, wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall ein Totalschaden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 20.000 Euro. Die Straße wurde wegen der Bergungsarbeiten rund vier Stunden ganz gesperrt.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 31.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja