Unfall-Warndreieck (Foto: Patrick Seeger/dpa)

Autofahrer bei Unfall in Saarlouis schwer verletzt

  12.07.2020 | 15:28 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall in Saarlouis-Roden ist ein 30 Jahre alter Autofahrer am späten Samstagabend schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben musste er abbremsen, um eine Kollision mit einem anderen Auto zu vermeiden.

Gegen 22.45 Uhr war der 30-Jährige aus Richtung Dillingen kommend auf der Bundesstraße 51 unterwegs, als er plötzlich bis zum Stillstand abbremsen musste. Ein weißer Kleintransporter war vom Bruchweg kommend nach links auf die B51 abgebogen und hatte dem 30-Jährigen dabei die Vorfahrt genommen.

Der Mann brachte seinen Wagen zwar noch rechtzeitig zum Stehen. Eine nachfolgende 21-jährige Autofahrerin konnte jedoch nicht mehr ausreichend bremsen und fuhr auf den Wagen des 30-Jährigen auf. Dieser musste schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die 21-Jährige Fahrerin blieb unverletzt. Der Fahrer des Kleintransporters flüchtete vom Unfallort.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 12.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja