Bei einem Unfall auf der A 620 ist ein Krankenwagen umgekippt. (Foto: Becker & Bredel)

Krankenwagen auf A620 umgekippt

  19.07.2018 | 20:47 Uhr

Die Fahrerin eines Krankenwagens hat am Donnerstag auf der A620 bei Völklingen offenbar wegen eines Schwächeanfalls einen Unfall verursacht. Die 19-Jährige und ein 84-jähriger Patient wurden dabei leicht verletzt.

Nach Polizeiangaben war der 19-Jährigen am Steuer unvermittelt schlecht geworden. Sie habe den Krankenwagen noch auf den Standstreifen lenken können, dort aber nach eigenen Angaben das Bewusstsein verloren.

Der Wagen sei zunächst gegen eine Wegschranke und dann gegen einen Baum geprallt und umgekippt. Eine 20-Jährige, die sich hinten im Wagen um den Patienten kümmerte, kam mit dem Schrecken davon. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 19.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen