Blaulicht vor Nachthimmel (Foto: dpa)

Nordsaarland: Zwei schwere Verkehrsunfälle

  16.07.2018 | 06:34 Uhr

Im Nordsaarland sind am Sonntagnachmittag bei zwei schweren Verkehrsunfällen elf Menschen verletzt worden. Der erste Unfall ereignete sich auf der B51 zwischen Besseringen und Ballern, der zweite auf der L158 in der Nähe von Brotdorf bei Mettlach.

Bei beiden Fällen handelte es sich um frontale Zusammenstöße von jeweils zwei PKW. Auch die Ursache ähnelte sich bei den Unfällen. Sowohl bei Besseringen als auch auf der L158 verloren PKW-Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und rasten in den Gegenverkehr.

Auf der B51 wurde der Unfallverursacher bei der Kollision schwer verletzt. Auch die vier Insassen des zweiten Wagens, darunter zwei Kinder, erlitten so schwere Verletzungen, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Auf der L158 bei Brotdorf war der Zusammenprall so heftig, dass die Verletzten von der Feuerwehr aus den Fahrzeugen geborgen werden mussten. Sechs Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um sie in Kliniken zu bringen. Die genauen Ursachen der beiden Unfälle sind noch unklar.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 15.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen