Ein Polizeifahrzeug mit der LED-Aufschrift "Unfall" (Foto: dpa/Holger Hollemann)

A62 nach Unfall am Morgen voll gesperrt

  09.01.2020 | 13:40 Uhr

Ein Unfall hat am Donnerstagmorgen zu einer mehrstündigen Sperrung der A62 zwischen Freisen und Birkenfeld geführt. Ein Kleintransporter war auf einen Lkw aufgefahren. Zwei Menschen wurden verletzt.

Kurz nach 8.00 Uhr am Donnerstagmorgen fuhr ein Mercedes Sprinter aus noch unbekannten Gründen auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf. Der 64-jährige Fahrer des Sprinters wurde verletzt, konnte das Fahrzeug aber selbstständig verlassen. Seine 26-jährige Beifahrerin wurde allerdings durch die Wucht des Aufpralls in dem Kleintransporter im Fahrerhaus eingeklemmt. Sie konnte von der Feuerwehr befreit und wie der Fahrer ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des beteiligten Lkw blieb unverletzt.

Nach ersten Zeugenaussagen herrschte zum Unfallzeitpunkt nur eingeschränkte Sicht durch plötzlich auftretende Nebelschwaden und aufgewirbeltes Regenwasser in Form von Sprühnebel und Gischt. Zur Feststellung der tatsächlichen Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt. Die A62 war aufgrund der Bergungsarbeiten bis ca. 12.00 Uhr voll gesperrt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 09.01.2020 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja