Moorschnucken laufen über ein Feld. (Foto: dpa)

UN-Auszeichnung für Siersburger Landwirt

  03.09.2019 | 14:44 Uhr

Moorschnucke und Deutsches Karakulschaf - so heißen die vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen, denen Landwirt Josef Diwo in Siersburg eine Weidefläche bietet. Für seinen Einsatz für die Artenvielfalt haben ihn nun die Vereinten Nationen geehrt.

Unter dem Titel "Innehalten – gegen das Artensterben und das Verstummen der Welt" verfolgt Diwo seit vielen Jahren ein Projekt zur nachhaltigen und ökologisch wertvollen Tierzucht. Dafür und für sein Ehrenamt in der Umweltbildung wurde er nun im Rahmen der UN-Initiative "Dekade für biologische Vielfalt" ausgezeichnet. Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost (SPD) überreichte Diwo den Preis.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 03.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen