Blick in ein Lager mit Spenden (Foto: dpa)

Wohin wenden, wenn man helfen will?

 

Haupt- und Ehrenamtliche im ganzen Saarland setzen sich für Flüchtlinge ein. Viele unterstützen die Ankömmlinge auch mit Spenden. Doch die Hilfe will organisiert und koordiniert sein und Freiwillige müssen wissen, wohin sie sich wenden können.

Welche Kleider werden gerade für Flüchtlinge gebraucht? Wohin mit Möbeln? Braucht jemand Ehrenamtler, die mit anpacken? Die Hilfe für Flüchtlinge im Land muss geplant und koordiniert ablaufen, damit möglichst viel davon bei den Hilfsbedürftigen ankommt. Mittlerweile gibt es im Saarland mehrere Initiativen und verschiedene Kontaktwege.


Sozialministerium übernimmt Helfer-Koordination

Einer der Hauptkritikpunkte von Flüchtlingshelfern im Saarland war bisher, dass es keine zentrale Anlaufstelle für Interessierte gibt. Das soll sich nun ändern. Ab sofort ist das Sozialministerium unter der Rufnummer 0681 / 501 2223 Ansprechpartner - und zwar für Ehrenamtliche, Verbände und Spender. [mehr]


Zentrales Spendenkonto für Flüchtlingshilfe

Die saarländische Landesregierung hat ein zentrales Spendenkonto für die Flüchtlingshilfe eingerichtet und die Bevölkerung zum Spenden aufgerufen. Damit soll die Arbeit der Helfer in Lebach unterstützt werden. [mehr]


Online-Plattform zur Flüchtlingshilfe gestartet

Das Sozialministerium hat heute die angekündigte Online-Plattform zur Flüchtlingshilfe freigeschaltet. Über die Webseite sollen Freiwillige, Spender und Hilfsorganisationen mit wenigen Klicks zusammenfinden. Nun müssen sich noch Organisationen, Hilfsinitiativen und Behörden registrieren. [mehr]