Saarlandversicherungen (Foto: SR)

VKB übernimmt Saarland Versicherungen

Yvonne Schleinhege / Onlinefassung: Anne Staut   05.07.2018 | 18:03 Uhr

Die Saarland Versicherungen werden vollständig von der Versicherungskammer Bayern (VKB) übernommen. Die Sparkassen im Saarland verkaufen dafür ihre Anteile, erhalten im Gegenzug allerdings Anteile an der Versicherungskammer.

Bisher gehörten knapp 50 Prozent der Anteil den saarländischen Sparkassen, diese gehen nun an die VKB über, die bereits ebenfalls rund 50 Prozent der Anteile besessen hat. Die regionale Marke soll erhalten bleiben. Die Saarland Versicherungen bleiben ein selbstständig agierender Versicherer, für die Versicherten ändere sich nichts, betonte der Vorstandsvorsitzende Dirk Hermann. Die Ansprechpartner blieben weiterhin die Agenturen und die Sparkassen im Land. Auch an der Mitarbeiterzahl – derzeit rund 550 – soll sich nichts ändern.

Video [aktueller bericht, 05.07.2018, Länge: 2:24 Min.]
Böses Erwachen für saarländische Versicherungskunden?

Als Grund für die Integration in die Versicherungskammer nennen die Saarland Versicherungen die Herausforderungen der Digitalisierung. Um hier und bei der Entwicklung neuer Produkte mithalten zu können, sei die Integration in den bayrischen Versicherer wichtig um Synergien zu nutzen.

Die Versicherungskammer Bayern gehört zu den zehn größten Versicherern in Deutschland.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 05.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen