Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Übergriffe auf Polizisten in Saarbrücken

  28.10.2019 | 12:12 Uhr

In Saarbrücken hat es am Wochenende bei mehreren Polizeieinsätzen Übergriffe auf Beamte gegeben. Nach Polizeiangaben wurden dabei sechs Beamte leicht verletzt. Es habe sich bei den Einsätzen unter anderem um Auseinandersetzungen mit Betrunkenen gehandelt.

Die Deutsche Polizeigewerkschaft nahm die Vorfälle zum Anlass, ihre Forderungen nach einer höheren Polizeizulage zu erneuern. Der Bundespolizei seien kürzlich 190 Euro pro Monat in Aussicht gestellt worden. Streifenbeamten im Saarland bekämen nach wie vor nur 127 Euro. Wenn beide den gleichen Job machten, sollten Landespolizisten genauso behandelt werden wie Bundespolizisten, so die Gewerkschaft.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja