Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Beißattacke auf Polizist in Saarbrücken

  17.08.2020 | 12:03 Uhr

Bei einem Überfall in Saarbrücken sind in der Nacht auf Montag drei Menschen verletzt worden. Ein 35-Jähriger hatte zunächst zwei Senioren attackiert. Bei seiner Festnahme biss er anschließend einen Polizeibeamten in den Oberschenkel.

Der Tatverdächtige hatte die beiden Senioren laut Polizei am Montag gegen 0.10 Uhr in der Halbergstraße überfallen. Zunächst nahm er einem der Männer seine Brille weg. Als der Senior seine Brille zurückforderte, schubste der 35-Jährige ihn. Der Mann fiel hin und verletzte sich.

Danach verfolgte der Angreifer die beiden Senioren und griff nun den Begleiter des Verletzten an. Er schubste den 70-Jährigen drei Stufen hinunter, wodurch auch dieser sich verletzte. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Täter.

35-Jähriger wehrt sich mit Biss gegen Festnahme

Die Polizei konnte den Mann jedoch festnehmen. Dabei wehrte sich der 35-Jährige und biss einen Polizeibeamten in den Oberschenkel. Da der Verdacht besteht, dass der Tatverdächtige an einer ansteckenden Krankheit leidet, muss sowohl ihm als auch dem Polizeibeamten eine Blutprobe entnommen werden. Der Polizist ist aktuell nicht dienstfähig.  

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja