Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Bewaffneter Raubüberfall auf Schnellrestaurant

  30.03.2022 | 10:30 Uhr

Nach einem Raubüberfall auf ein Schnellrestaurant in Kirkel Limbach hat die Polizei zwei junge Männer vorläufig festgenommen. Mit einer echt aussehenden Spielzeugpistole haben die Täter den Restaurantbetreiber bedroht und sind mit dem Geld geflohen. Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter ausfindig machen und vorläufig festnehmen.

In Kirkel-Limbach haben zwei junge Männer am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr ein Schnellrestaurant überfallen. Mit einer täuschend echt aussehenden Pistole und einem Messer bewaffnet, forderten sie den Betreiber dazu auf, ihnen die gesamten Tageseinnahmen zu übergeben. Anschließend flohen sie zu Fuß.

Vorläufige Festnahme

Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter noch in der Nähe ausfindig machen und vorläufig festnehmen. Die jungen Männer waren 17 und 18 Jahre alt und kamen aus St. Ingbert. Wie sich laut Polizei herausstellte, handelte es sich bei der augenscheinlichen Tatwaffe um eine Spielzeugpistole. Auch das Messer sowie das entwendete Geld konnten bei den Tätern sichergestellt werden. Der Polizei zufolge schwiegen beide bislang zur Tat.

Über dieses Thema haben die SR-Hörfunknachrichten vom 30.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja