Eine Maschine der Fluggesellschaft Sunexpress (Foto: Imago/Reichwein)

Türkei wieder als Urlaubsland gefragt

Sandra Schick   03.03.2019 | 08:30 Uhr

Allen Krisen zum Trotz - die Türkei ist bei den deutschen Touristen wieder gefragt. Auch ab dem Flughafen Ensheim wurde das Angebot an Flügen nach Antalya zum Sommerflugplan deutlich ausgeweitet.

Sommerurlaube in der Türkei sind in diesem Jahr wieder stark nachgefragt: Die Buchungsumsätze im deutschen Reisevertrieb liegen für die Türkei nach Angaben des Deutschen Reiseverbandes bereits jetzt 58 Prozent über dem Vorjahr.

Auch im Saarland merkt man diesen Trend. Der Pressesprecher des Flughafens Ensheim, Ludwin Vogel, sagte SR.de: "Im letzten Jahr ist die Nachfrage nach Türkeireisen wieder ganz erheblich gestiegen." Davon seien auch die Airlines überrascht worden. Der Anbieter SunExpress, der die Verbindung von Saarbrücken nach Antalya fliege, habe große Anstrengungen unternommen, um die Nachfrage bedienen zu können. Im neuen Sommerflugplan sei das Angebot jetzt von drei Flügen pro Woche auf sechs Flüge ausgeweitet worden. Damit liegt man nun wieder auf dem Stand von 2017.

Hohe Preise in Spanien begünstigen Türkei

In den Jahren 2015 und 2016 hatten mehrere Terroranschläge die Türkei erschüttert. Für einen drastischen Einbruch bei den Besucherzahlen sorgten zudem die Auswirkungen des Putschversuchs im Juli 2016 und die diplomatische Krise mit Deutschland. Die Touristen wichen vor allem nach Spanien oder Griechenland aus.

Nun ist die Türkei plötzlich wieder gefragt - ebenso wie die nordafrikanischen Urlaubsländer. Nach Angaben der deutschen Reisewirtschaft haben auch Ägypten und Tunesien deutlich mehr Nachfrage zu verzeichnen als in den letzten Jahren. Dabei profitieren die östlichen Länder auch von den gestiegenen Preisen in anderen Ländern. Ludwin Vogel: "In Spanien gibt es seit einiger Zeit eine Hochpreispolitik. Auch davon profitiert jetzt die Türkei." Deutliche Einbrüche bei den Spanienflügen erwarte man aber nicht. Mallorca sei als Ziel immer gut nachgefragt. Auch die Flüge auf die drei Kanareninseln Teneriffa, Las Palmas und Fuerteventura würden gut angenommen. Entscheidend sei aber, wie die Preisentwicklung in Spanien weitergehe, so Vogel.

"Türkei im Aufwind, USA auf dem absteigenden Ast"
Audio [SR 2, Jochen Erdmenger / Johannes Frewel, 06.03.2019, Länge: 03:37 Min.]
"Türkei im Aufwind, USA auf dem absteigenden Ast"
Bis zum Sonntag, 10. März, wirbt die Reisebranche auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) wieder mit Reisezielen für die "schönste Zeit des Jahres". Nach Jahren der Zurückhaltung zieht es viele Deutsche offenbar wieder vermehrt in die Türkei, während die Vereinigten Staaten mit Besucher-Einbußen rechnen müssen, wie Reporter Johannes Frewel herausgefunden hat. Insgesamt kann die Branche über mangelhafte Umsätze aber nicht klagen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen