Wasser fließt aus dem Hahn in ein Glas. (Foto: picture alliance/dpa/Roland Weihrauch)

Trinkwasser in Wolfersheim muss abgekocht werden

  15.10.2021 | 13:37 Uhr

Das Trinkwasser im Blieskasteler Stadtteil Wolfersheim ist derzeit mikrobiologisch verunreinigt. Das teilten die Stadtwerke Blieskastel mit. Um Gesundheitsgefahren auszuschließen, muss daher das Trinkwasser abgekocht werden.

Aufgrund der Störung in der Trinkwasserversorgung würden derzeit umfangreiche Rohrnetzspülungen durchgeführt, heißt es in der Mitteilung der Stadtwerke Bliestal. Bis die Verunreinigung beseitigt sei, sollten Bürgerinnen und Bürger von Wolfsersheim das Trinkwasser drei Minuten sprudeln kochen lassen, bevor sie es verwenden.

Abgekochtes Wasser auch fürs Zähneputzen

Die Maßnahme gilt laut Stadtwerke für die Zubereitung von Nahrung, insbesondere für Säuglinge, Kleinkinder, Alte und Kranke. Auch beim Abwaschen von Obst oder Gemüse, dem Herstellen von Eiswürfeln, beim Zähneputzen oder medizinischen Zwecken wie etwa die Reinigung von Wunden sollte das Wasser abgekocht werden.

Das gekochte und soweit wie nötig abgekühlte Leitungswasser könne dann wie bisher verwendet werden. Für die Körperpflege (duschen, waschen, baden) muss das Wasser nicht abgekocht werden, sofern darauf geachtet werde, dass das Wasser nicht getrunken werde oder in Kontakt mit offenen Wunden komme.  

Tiere brauchen kein abgekochtes Wasser

Haus-, Nutztiere und Vieh benötigen nach Angaben der Stadtwerke kein abgekochtes Leitungswasser. Auch die Toilettenspülung könne ohne Bedenken genutzt werden.

„Wir gehen davon aus, dass die Abkochvorschrift voraussichtlich bis Dienstag, 19. Oktober 2021 gilt“, heißt es weiter. Zudem werde das Trinkwasser vorsorglich gechlort. Nach Angaben der Stadtwerke ist gechlortes Trinkwasser „in keiner Weise gesundheitsschädlich“, könne jedoch „einen eigenen Geruch aufweisen“. Für Aquarien sei gechlortes Trinkwasser allerdings ungeeignet. Die Chlorung werde zunächst für einige Tage vorgenommen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja