Trinkwasser (Foto: pixabay (CC0))

Coliforme Keime im Blieskasteler Trinkwasser

  21.08.2019 | 15:31 Uhr

Das Trinkwasser im Bereich von Blieskastel-Mitte muss weiter abgekocht werden. Darin wurden E.coli und coliforme Keime gefunden, teilten die Stadtwerke Bliestal dem SR mit. Betroffen sind auch die Ortsteile Lautzkirchen, Alschbach, Webenheim, Mimbach und Bierbach.

Die Keime wurden in einem Hochbehälter festgestellt. Dieser sei inzwischen außer Betrieb und werde derzeit entleert. Die Stadtwerke sprechen von einer sehr geringen Keimzahl und erklären weiter, dies bedeute nicht automatisch eine Gesundheitsgefahr.

Abkochempfehlung

Trotzdem sollte das Leitungswasser vor dem Trinken, Zubereiten von Nahrungsmitteln oder dem Zähneputzen mindestens drei Minuten abgekocht werden. Das gilt auch für Eiswürfel. Nicht abgekochtes Wasser sollte nicht getrunken werden und nicht mit offenen Wunden in Berührung kommen.

Duschen oder Baden seien hingegen kein Problem. Auch Haus- und Nutztiere könnten mit dem Wasser versorgt werden.

Die Abkochempfehlung gilt zunächst für drei Tage.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 21.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen