Ein Tropfen an einem Wasserhahn. (Foto: dpa)

Auch Tholey hat Probleme mit dem Trinkwasser

Kai Forst   29.09.2018 | 12:01 Uhr

Die Vorfälle mit verunreinigtem Trinkwasser im Saarland häufen sich. Nach Fischbach und Rissenthal hat innerhalb weniger Tage nun auch die Gemeinde Tholey ein Problem. Dort wird das Wasser derzeit mit Chlor desinfiziert. Eine Gesundheitsgefahr besteht laut dem Wasserversorger aber nicht.

Grund dafür sind nach Angaben der Wasser- und Energieversorgung des Landkreises St. Wendel coliforme Bakterien. Experten haben diese in Tholey sowie der Siedlung Blasiusberg entdeckt. Eine Gefahr für die Gesundheit besteht laut dem Wasserversorger nicht. Ein Abkochen sei nicht notwendig. Das Trinkwasser könne bedenkenlos auch für Babynahrung verwendet werden. Woher die Keime kommen, wird derzeit noch untersucht.

Dritter Fall innerhalb weniger Tage

Am Donnerstag hatten bereits die Technischen Werke Losheim dem SR mitgeteilt, dass derzeit im Ortsteil Rissenthal das Trinkwasser abgekocht werden muss. Nur wenige Tage zuvor war es in Fischbach aufgrund eines Rohrbruchs zu einer Verkeimung des Trinkwassers gekommen.

Die Gemeinde Mandelbachtal hat sogar schon seit rund zwei Jahren immer wieder mit Keimen im Trinkwasser zu kämpfen. Dort soll nun ein Gutachten erstellt werden, um den Problemen auf den Grund zu gehen. Die SPD-Fraktion im Gemeinderat macht das zum Teil über 100 Jahre alte Wassernetz für die Probleme verantwortlich.

Artikel mit anderen teilen