Ein tropfender Wasserhahn im Außenbereich (Foto: picture alliance/dpa | Wolfram Steinberg)

Rehlingen-Siersburg ruft zum Wassersparen auf

  12.08.2022 | 07:43 Uhr

In der Gemeinde Rehlingen-Siersburg wird das Trinkwasser knapp. Aufgrund des erhöhten Wasserverbrauchs läuft laut Gemeinde die Grundwasserförderung an der Auslastungsgrenze. Die Gemeinde hat die Bürger deshalb dazu aufgerufen, Trinkwasser zu sparen.

Die anhaltende Hitze und der damit gestiegene Wasserverbrauch in den vergangenen Wochen sorgt für Trinkwasserknappheit in Rehlingen-Siersburg. Wie die technischen Werke der Gemeinde mitteilten, laufe die Grundwasserförderung über die Brunnen im Itzbachtal an der Auslastungsgrenze.

Siersburger Brunnen an der Auslastungsgrenze
Audio [SR 3, Marc-André Kruppa, 12.08.2022, Länge: 03:03 Min.]
Siersburger Brunnen an der Auslastungsgrenze

Sorgsamer Umgang mit Trinkwasser

Um Versorgungsengpässe zu vermeiden, rief die Gemeinde Rehlingen-Siersburg deshalb ihre Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sparsam mit Trinkwasser umzugehen. So sollte darauf verzichtet werden, Poolwasser auszutauschen oder mit dem Hochdruckgerät zu reinigen. Außerdem sollte der Garten nur spät abends oder früh morgens gegossen werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.08.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja