Leitungswasser im Glas (Foto: dpa/Lukas Schulze)

Abkochgebot für Fischbach aufgehoben

  27.09.2018 | 16:11 Uhr

Die Einwohner im Quierschieder Ortsteil Fischbach müssen ihr Trinkwasser nicht mehr abkochen. Wie die Gemeinde mitteilte, werde das Wasser aber noch weiter gechlort.

Durch einen Wasserrohrbruch war es zu einer Verkeimung des Trinkwassers gekommen. Den Rohrbruch hatte nach Angaben der Gemeinde eine Fremdfirma bei Arbeiten vergangenen Mittwoch verursacht. Die Gemeindewerke hatten daraufhin Wasserproben zur Analyse eingereicht. Dabei war die Keimbelastung festgestellt worden.

Der Schaden ist nun repariert. In Absprache mit dem Gesundheitsamt werde das seit Montag geltende Abkochgebot mit sofortiger Wirkung aufgehoben, teilte die Gemeinde am Donnerstag mit. Gemäß der Trinkwasserverordnung werde das Wasser aber vorerst weiter gechlort. Es sei aber gesundheitlich unbedenklich und könne uneingeschränkt genutzt werden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 24.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen