Fahrrad-Touristen im Archäologie-Park, Bliesbrück-Reinheim (Foto: IMAGO / Volker Preußer)

Wieder mehr Gäste im Saarland

Stephan Deppen   20.01.2023 | 08:03 Uhr

Ungeachtet aller Einschränkungen durch die Corona- Pandemie zu Beginn des Jahres 2022 hat die Tourismuszentrale Saarland eine positive Bilanz des vergangenen Jahres gezogen. Zu den Übernachtungszahlen des Vor-Corona-Jahres 2019 fehlten nur wenige Gäste.

"Wir sind gut durchgekommen" - mit diesen Worten hat die Geschäftsführerin der Tourismuszentrale Saarland, Birgit Grauvogel, das Jahr zusammengefasst. Die Zahl der Gäste-Übernachtungen lag 2022 bis Ende November bei gut 2,8 Millionen. Der August sei sogar besser gewesen als der des Jahres 2019.

Tourismuszentrale zieht positive Bilanz
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 20.01.2023, Länge: 03:01 Min.]
Tourismuszentrale zieht positive Bilanz

Qualität der Wanderwege halten

In diesem Jahr will die Tourismuszentrale daran anknüpfen. Das Ziel von 3,3 Millionen Übernachtungen bis 2025 erscheine realistisch. Aber das Angebot müsse auch den wechselnden Bedürfnissen der Gäste angepasst werden. Das heißt zum Beispiel, dass die Qualität der Wanderwege unbedingt zu halten sei. Das sei wichtiger, als zusätzliche auszuweisen.

Auch müssten Gäste gezielter angesprochen werden. Daueraufgaben bleiben die Sicherstellung der Qualität auf allen Ebenen und Investitionen in die Ortsbilder. Und im Sinne nachhaltigen Reisens müssen die Gäste auch bequem per Bahn anreisen können. Erhaltung oder gar Ausbau der Fernverkehrsverbindungen sei dafür unerlässlich, so Grauvogel.

Natur, Kultur und gutes Essen - Das Saarland als touristischer Geheimtipp
Podcast [SR 3, SR 3 Saarlandwelle, 09.10.2022, Länge: 26:36 Min.]
Natur, Kultur und gutes Essen - Das Saarland als touristischer Geheimtipp

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 20.01.2023 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Detonation bei Neunkirchen
Geldautomat in Furpach gesprengt

Auswärtsspiel gegen Viktoria Köln
FCS will Heimniederlage heute Abend wiedergutmachen

Langfristige Strategien der Versorger
Warum Gas-Preissenkungen nicht beim Verbraucher ankommen

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja