Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst (Foto: Pixabay)

Defektes Handy löste tödlichen Brand aus

  18.02.2020 | 14:47 Uhr

Das Feuer am Saarbrücker Neumarkt, bei dem in der Nacht zum Samstag ein 41-jähriger Mann ums Leben kam, ist laut Polizei durch einen technischen Defekt an einem Handy ausgelöst worden. Die Obduktion der Leiche hat ergeben, dass das Opfer an einer Rauchgasvergiftung starb.

Die Feuerwehr hatte den Mann am Samstagmorgen leblos in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Neumarkt gefunden. Die Helfer brachten den 41-Jährigen nach draußen, konnten ihn aber nicht mehr wiederbeleben.

Die sechs anderen Bewohner des Hauses wurden durch die Rauchmelder gewarnt und konnten das Gebäude noch rechtzeitig verlassen. Das Haus ist weiterhin bewohnbar.


Ratgeber
Wenn der Akku Feuer fängt
Smartphones, selbstfahrende Rasenmäher, Elektrofahrräder – solche elektrischen Geräte haben allesamt Lithium-Ionen-Akkus. Die sind alltagstauglich und größtenteils sicher. Trotzdem kommt es immer wieder zu Bränden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.02.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja