Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Mann nach Attacke mit Baseballschläger gestorben

  13.09.2021 | 13:25 Uhr

Am Sonntagmorgen ist ein 38-Jähriger nach einer Attacke mit einem Baseballschläger gestorben. Der 32-Jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen.

Laut Polizei ereignete sich die Tat am Sonntagvormittag gegen 9.30 Uhr. Die beiden Männer hätten sich zunächst in einer Wohnung in Noswendel gestritten. Der Tatverdächtige soll dem späteren Opfer vorgeworfen haben, dass es ihm Geld schulde. Es soll sich dabei um eine geringe Summe gehandelt haben. 

Dann eskalierte die Situation auf der Straße. Der mutmaßliche 32-jährige Täter soll den 38-jährigen Mann mit einem Baseballschläger attackiert haben. In der Folge starb das Opfer noch an der Unfallstelle.

Herzinfarkt als Todesursache

Wie Obduktion am Montag ergab, waren aber nicht - wie zunächst angenommen - die Schläge mit dem Baseballschläger für den Tod des Mannes verantwortlich. Laut der Ergebnisse der Homburger Rechtsmedizin starb der Mann an den Folgen eines Herzinfarktes.

Die Polizei geht daher nicht mehr von einem Tötungsdelikt aus, sondern von gefährlicher Körperverletzung aus. Daher wurde kein Haftbefehl ausgestellt und der Beschuldigte ist auf freiem Fuß.

Über dieses Thema berichtete auch "aktuell" im SR Fernsehen am 12.09.2021.


13.09.2021, 13:25 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung des Artikels hieß es, das Opfer sei durch die Schläge mit dem Baseballschläger gestorben. Tatsächlich ergab die Obduktion, dass ein Herzinfarkt für den Tod des Mannes verantwortlich war.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja