Einsatz des Rettungswagen  (Foto: dpa/picture alliance/Marcel Kusch)

Tödlicher Unfall nach Flucht vor der Polizei

  02.02.2019 | 12:17 Uhr

Ein 22-jähriger Motorradfahrer und sein 18 Jahre alter Beifahrer sind am frühen Samstagmorgen in Kaiserslautern nach der Flucht vor einer Polizeistreife tödlich verunglückt. Der Motorradfahrer war von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Betonmauer gekracht.

Gegen 2.30 Uhr war den Beamten der Motorradfahrer durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Zudem hatte er eine rote Ampel missachtet. Als die Polizei den 22-Jährigen kontrollieren wollte, gab dieser Gas und flüchtete. Die Beamten setzten nach, gaben die Verfolgung nach eigenen Angaben allerdings auf, als sie den Motorradfahrer aus den Augen verloren.

Bei der weiteren Streifenfahrt passierten die Beamten schließlich die Unfallstelle. Für den Fahrer und seinen Sozius sei aber jede Hilfe zu spät gekommen. Die beiden starben trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle. Das genaue Fluchtmotiv sei noch nicht geklärt. Der Fahrer des Motorrads habe aber keinen Führerschein gehabt.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 02.02.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen