Blaulicht eines Polizeifahrzeugs bei Nacht (Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa)

49-Jähriger stirbt nach Unfall mit Fahrerflucht

  11.11.2018 | 11:15 Uhr

In Burbach ist am Samstagabend ein 49-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Der Unfallfahrer flüchtete zunächst, stellte sich aber später bei der Polizei.

Nach Polizeiangaben war der 49-Jährige gegen 22.00 Uhr in der Straße "Im Weyerbachtal" von einem Kleinbus erfasst worden. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Statt sich um den Mann zu kümmern, flüchtete der Unfallfahrer. Erst später wurde der schwer verletzte 49-Jährige von einem anderen Autofahrer entdeckt, der auch die Rettungskräfte alarmierte. Das Unfallopfer wurde ins Krankenhaus gebracht und erlag dort später seinen schweren Verletzungen.

Der 37-jährige Unfallfahrer und sein 18-jähriger Beifahrer stellten sich in der Nacht bei der Polizei. Nach Polizeiangaben hatten sie Alkohol getrunken. Gegen beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 11.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen