Ein kranker Mops wird von einem Tierarzt behandelt. (Foto: Julian Stratenschulte dpa/lrs)

Tierärztlicher Notdienst deutlich teurer

  26.02.2020 | 15:08 Uhr

Seit dem 14. Februar ist eine neue Gebühr für den tierärztlichen Notdienst in Kraft. Tierhalter müssen dann zusätzlich zur Behandlung eine Pauschale von rund 60 Euro bezahlen. Die saarländische Tierärztekammer begrüßt die neue Regelung.

Wer mit seinem kranken oder verletzten Haustier am Wochende, an Feiertagen oder in der Nacht den tierärztlichen Notdienst aufsucht, muss seit knapp zwei Wochen tiefer in die Tasche greifen. Grund ist eine neue Notdienst-Gebührenverordnung, die seit 14. Februar gilt. Seitdem fällt bei einem Tierarztbesuch zu Randzeiten zusätzlich zur eigentlichen Behandlung eine pauschale Notdienstgebühr von 59,50 Euro an.

Tierärztekammer begrüsst Reform

Hinzu kommen die Behandlungsgebühren, die sich mit der Neuregelung ebenfalls erhöht haben. Tierärzte müssen dann im Notdienst mindestens den zweifachen Gebührensatz berechnen, dürfen aber auch den drei- oder vierfachen Satz in Rechnung stellen, etwa für besonders schwierige Behandlungen.

Wann ist der Tierarztbesuch ein Notdienst?

Die neuen Notdienstgebührensätze werden zu folgenden Zeiten fällig: Täglich von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr des jeweils folgenden Tages (nachts), von Freitag 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr des folgenden Montags (Wochenende) sowie von 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr eines gesetzlichen Feiertages.

Die saarländische Tierärztekammer begrüßt die Reform der Gebührenverordnung. Aufgrund der Bereitstellung des Personals für den Notdienst lägen die Kosten für eine Notfallbehandlung um ein Mehrfaches über denen einer Behandlung innerhalb der normalen Sprechzeiten, sagte die Vizepräsidentin der Kammer, Marion Ludes, dem SR.

Die Kosten für eine Notfallbehandlung seien in Regel in bar oder mit EC-Karte zu begleichen. „Notfallbehandlungen auf Rechnung sind unüblich“, da die Kunden den Notfallpraxen meist unbekannt seien, so Ludes.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja