Dieter Philippi steht in seinem Büro in Rohrbach vor einer Auswahl seiner Sammlung von religiösen Kopfbedeckungen. (Foto: dpa)

Klerikalmuseum in Tholey könnte Anfang 2021 öffnen

  27.08.2020 | 12:38 Uhr

Der Weg für das seit Jahren geplante Museum für klerikale Kopfbedeckung und Bekleidung in Tholey ist frei. Der Privatmann Dieter Philippi hat dazu ein früheres Wohnhaus neben der Abtei gekauft, in dem er das Museum einrichten will. Bürgermeister Schmidt rechnet Anfang 2021 mit der Eröffnung.

Das geplante Museum sei einzigartig in Deutschland, vielleicht sogar weltweit, sagte Tholeys Bürgermeister Hermann-Josef Schmidt (CDU). Die Kosten für die Einrichtung würden von dem Privatmann getragen, Schmidt rechnet mit einigen Hunderttausend Euro.

Das erstandene Gebäude liegt in der Trierer Straße und laut dem Bürgermeister direkt neben der Abtei. Von dieser aus könne es auch direkt erreicht werden.

Neugestaltung des Rathausumfeldes beschlossen

Der Tholeyer Gemeinderat hat zudem am Mittwoch die Neugestaltung des Rathausumfeldes beschlossen. Im Zuge dieser Maßnahme soll auch ein spezieller Zugang zu dem künftigen Museum angelegt werden. Die Gesamtkosten für die Neugestaltung des Rathausplatzes mit Museumszugang belaufen sich auf 229.000 Euro.

Die Abtei in Tholey wird mit einer Festwoche, die am 20. September beginnt, nach langer Restaurierungsphase wiedereröffnet. Dann sind auch die von dem Künstler Gerhard Richter gestalteten Fenster für die Öffentlichkeit zugänglich.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.08.2020 berichtet

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja