Auf dem Rollfeld der Ramstein Air Base stehen Flugzeuge der U.S. Air Force.  (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Dietze)

Routinemäßige Militärübungen in Ramstein

  01.03.2022 | 14:48 Uhr

Auf dem US-Luftwaffen-Stützpunkt in Ramstein finden am Dienstag und Mittwoch routinemäßige Militärübungen statt. Außerdem wurde in L'Hôpital in der Nähe von Völklingen am Dienstag ein neues Alarmsystem getestet.

Mit den Militärübungen auf dem US-Luftwaffen-Stützpunkt in Ramstein soll die Einsatzfähigkeit der dort stationierten Luft-Streitkräfte in Notfällen getestet werden. Nach Armee-Angaben gibt es aber keinen Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. Es handele sich um eine Routineübung.

In der Nähe des Militärflugplatzes Ramstein und in der Kaiserslautern Military Community können laute Durchsagen oder Signale zu hören sein. Außerdem könne es um die Ramstein Air Base zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, teilte die zuständige Pressestelle der Ramstein Air Base mit.

Neues Sirenensystem getestet

Ebenfalls am Dienstag sollte gegen Mittag im französischen Ort L'Hôpital an der Grenze zum Völklinger Stadtteil Lauterbach ein neues Sirenensystem getestet werden. Mit dem neuen Sirenensystem solle ein veraltetes Alarmnetz von 1948 abgelöst werden.

In Zukunft seien damit neben akustischen Signalen auch Durchsagen an die Bevölkerung möglich. Das Sirenensystem wird für das gesamte Département Moselle eingerichtet. Auch das Saarland hatte Ende vergangenen Jahres angekündigt, den Ausbau und die Modernisierung seines Sirenennetzes zu forcieren.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja