Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt in Sulzbach wieder frei

mit Informationen von Thomas Gerber   07.06.2022 | 13:24 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod eines 71-Jährigen Mitte Mai in Sulzbach hat sich der Tatverdacht gegen einen Verdächtigen nicht bestätigt. Der zunächst festgenommene 52-Jährige Völklinger ist wieder auf freiem Fuß. Die Ermittler suchen neue Zeugenhinweise.

Mitte Mai war in Sulzbach ein 71-jähriger Mann in seiner Wohnung tot aufgefunden worden. Eine Nachbarin hatte die Polizei alarmiert, nachdem sie den Mann, der im Rollstuhl saß, mehrere Tage nicht mehr gesehen hatte. Die Obduktion hat inzwischen ergeben, dass der 71-Jährige erstochen wurde.

Schon kurz nach der Tat wurde ein 52-Jähriger vorläufig festgenommen. Wie die Polizei erst heute mitteilte, wurde der Mann bereits vor gut zwei Wochen auf Antrag der Staatsanwaltschaft aus der Untersuchungshaft entlassen. Gegen ihn habe kein dringender Tatverdacht mehr bestanden.

Neuer Zeugenaufruf mit mehr Details

Die Polizei hat nun erneut einen Zeugenaufruf gestartet. Sie sucht nach Personen, die am oder vor dem 14. Mai im Bereich des Mehrparteienhauses in der Sulzbachtalstraße 38 verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Tötungsdelikts führen, wurde eine Belohnung von 1500 Euro ausgesetzt.

Der aktuelle Zeugenaufruf der Polizei ist konkreter als der zunächst erfolgte. Jetzt wird gezielt nach einer Person gesucht, die entweder an den Händen oder den Unterarmen Verletzungen aufweist.

Tat von Anfang an bestritten

Dies könnte darauf hindeuten, dass am Tatort Blut- oder DNA-Spuren gefunden wurden, die nicht zu dem zunächst festgenommenen 52-Jährigen passen und der Mann deshalb aus der U-Haft entlassen wurde. Er hatte die Tat von Anfang an bestritten.

Über dieses Thema berichten die SR-Hörfunknachrichten am 07.06.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja